Skip survey header

Gecar_intern

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Studie!

Für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft wird es Änderungen bei der Autonutzung geben müssen. Dies betrifft sowohl die Art des Antriebs, als auch die Frage wie Pkws in der Zukunft genutzt werden. E-Carsharing gilt dabei als ein wichtiger Baustein. Allerdings wird (E-) Carsharing derzeit von einer eingeschränkten, männlich dominierten Nutzer*innen-Gruppe genutzt und die Carsharing-Systeme sind vorwiegend an deren Bedürfnisse angepasst.

Das Forschungsprojekt „GECAR – Gendersensibles E-Carsharing“ setzt an diesem Punkt an. Wir untersuchen das genderspezifische Nutzungsverhalten, soziale Rollen und auch warum bestimmte Personengruppen Carsharing derzeit nicht nutzen. Dabei interessieren wir uns dafür, welche Erfahrungen (sowohl positiv als negativ) unterschiedliche Personengruppen mit (E-)Carsharing gemacht haben.

GECAR ist ein Forschungsprojekt, das gemeinsam vom Institut für Raumplanung (Forschungsbereich MOVE) der TU Wien mit den Car-Sharing-Anbietern MO.Point, dem vereinsbasierten Carsharing-Anbieter Maronihof in Vorarlberg sowie der Soziologin Sonja Gruber realisiert wird.  

Die Umfrage sollte max. 30 Minuten in Anspruch nehmen. Ihre Antworten sind gänzlich anonym. Ihre Daten werden ausschließlich für Forschungs- und Analysezwecke verwendet.  
Sehschwäche Modus